Lesung & Gespräch: Margret Greiner – Sophie Taeuber-Arp

Lesung & Gespräch: Margret Greiner – Sophie Taeuber-Arp

Margret Greiner © Thomas Dashuber

Margret Greiner liest aus „Sophie Taeuber-Arp – Der Umriss der Stille. Romanbiographie“

Im Appenzellischen aufgewachsen, erweiterte Sophie Taeuber auf immer neuen Feldern ihren Horizont und wurde eine der großen Künstlerinnen der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Kunsthandwerkerin und Lehrerin an der Kunstgewerbeschule Zürich, expressionistische Tänzerin, die im Cabaret Voltaire Gedichte von Hugo Ball tanzte, Innenarchitektin, die ein Militärgebäude in Straßburg zu einem Vergnügungszentrum ausbaute, Pionierin der konstruktiven Kunst: Sie wusste Widersprüchliches zu vereinen und produktiv zu machen. Souverän ging sie ihren eigenen Weg, auch in ihrer Ehe mit dem Maler, Bildhauer und Lyriker Hans Arp.
Margret Greiner

Margret Greiner zeichnet auf der Grundlage intensiver Recherche, auch bisher unveröffentlichter Briefe, in romanhaften Szenen das Bild einer kraftvollen Künstlerin, verbindlich als Mensch, kompromisslos in ihren ästhetischen Ansprüchen. Hans Arp beschrieb seine Frau als engelsgleiches Wesen und hob sie in den Himmel – Margret Greiner zeigt, dass sie durchaus von dieser Welt war, lebenspraktisch, unerschrocken und von grosser Klugheit.

Margret Greiner studierte Germanistik und Geschichte in Freiburg i.Br. und München. Viele Jahre arbeitete sie als Lehrerin und Journalistin. Sie hat sich immer wieder mit außergewöhnlichen Frauenleben beschäftigt, Margret Greiner lebt in München.
Eintrittskarten sind ab sofort bei uns in der Buchhandlung erhältlich! 

Die Romanbiografie ist im Zytglogge-Verlag erschienen und kostet € 29,–

Veranstalter und Kartenvorverkauf: BAM Hennef

Copyright – Foto: Thomas Dashuber

Am: Donnerstag, 16. Mai 2018
Um: 20:00 Uhr
Ort: Buchhandlung am Markt, Hennef, Adenauerplatz 22
Eintritt: EUR 7,00 €

Buch hier bestellen!

Grit Landau: Buchpremiere in der BAM!

Grit Landau: Buchpremiere in der BAM!

Grit Landau © Tom Lanzrath

Grit Landau präsentiert „Marina, Marina“

Eine Liebeserklärung an Italien und an das Leben

Anfang der 1960er Jahre erobert der Schlager „Marina“ die Herzen der Italiener und der ganzen Welt.
Der Junge Nino aus dem kleinen Küstenort Sant’Amato an der Riviera versteht das nur zu gut, betet er doch – zwar heimlich, doch dafür umso heftiger – selbst eine Marina an: die schöne Frau des Friseures und Mutter seines besten Freundes.
Doch Marina beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit einem Mann, dessen Identität Nino erst viele Sommer erfahren soll.
Bis dahin spinnt das Schicksal seine Fäden: Ninos Tante erfüllt sich einenlang gehegten Traum, der Cousin seines Vaters verliebt sich in eine deutsche Urlauberin und auch Marinas geheime Liebe bleibt nicht ohne Folgen.

Grit Landau "Marina, Marina"

Grit Landau schreibt Romane, Erzählungen und Sachbücher. Zuvor hat sie Geschichte studiert und viele Jahre erfolgreich als Kultur- und Musikjournalistin gearbeitet. Die Leidenschaft für Italien liegt der Autorin im Blut. Die Autorin lebt mit ihrer Familie bei Bonn.

Am: Mittwoch, 08.Mai 2019
Um: 20:00 Uhr
Ort: Buchhandlung am Markt, Hennef, Adenauerplatz 22

Eintritt: EUR 10,–

Buch oder eBook hier vorbestellen!

Äthopien mehr als Kaffee

Äthopien mehr als Kaffee

Äthiopien. Mehr als Kaffee

Äthiopien? Wird da nicht Kaffee angebaut? Manchen mag das Land am Horn von Afrika nur als Ursprungsland von Kaffee bekannt sein. Lassen Sie sich mitnehmen zu einem Abend rund um Äthiopien und entdecken Sie neue Seiten dieses Landes.

Oikocredit Deutschland und die Stadt Hennef laden Sie herzlich zu einem äthiopischen Abend mit Kaffeezeremonie ein!

Freuen Sie sich auf Informationen über die Arbeit von Oikocredit und Projekte in Ostafrika. MUKA Travel – Reisespezialist für Äthiopien, zeigt Ihnen wie man durch faires Reisen die lokale Bevölkerung unterstützen kann. Nehmen Sie an einer Kaffeezeremonie teil, die von dem äthiopischen Restaurant Roha Café & Restaurant aus Bonn vorgeführt wird. Die Buchhandlung am Markt Hennef ist ebenfalls dabei und stellt Literatur zum Thema vor.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 Vorverkauf während der Öffnungszeiten im Hennefer Rathaus, Zimmer Nr. 2.49 bei Frau Holschbach und an der Abendkasse
Eintritt: EUR 4,- €

Am: Freitag, 29. März 2019
Einlass: 19:30 
Beginn: 20:00
Ort: Meys Fabrik Hennef

Manchmal ist es federleicht – Lesung mit Christine Westermann

Manchmal ist es federleicht – Lesung mit Christine Westermann

Christine Westermann

© Ben Knabe

Manchmal ist es federleicht

Autorenlesung am Dienstag, 19. März 2019, 20.00 Uhr, in der Meys Fabrik, Hennef, Beethovenstr. 21

Der Hennefer Hospizverein LEBENSKREIS e.V. und die Buchhandlung am Markt GmbH Hennef laden herzlich zu einer Autorinnenlesung mit Christine Westermann in die Meys Fabrik ein.
Diese Veranstaltung ist leider schon ausverkauft.

„Kann man Abschiednehmen lernen?“, fragt die bekannte und vielseitige Journalistin, Autorin, Radio- und Fernsehmoderatorin Christine Westermann in ihrem neuesten Buch über kleine und große Abschiede. „Zur letzten Sendung komme ich nicht“, hatte sie zwei Jahre vor dem Ende von „Zimmer frei“ scherzhaft gesagt.

Die Sorge war groß, vor einem Millionenpublikum vielleicht in Tränen auszubrechen. Tatsächlich war der Abschied dann nach 20 Jahren erstaunlich fröhlich, fast federleicht. Hatte sich ihr Umgang mit dem Thema verändert?

Cover Christine Westermann

Wie schwer wiegt der Abschied von einem Freund, von dem man sicher war, dass er einen überleben würde?
Wie leicht kann es sein, eine Stadt, einen Wohnort hinter sich zu lassen, um neu zu beginnen?
Wie schwer ist es, an sich selbst zu bemerken, dass Schönheit und Attraktivität verblassen?

Natürlich ist die Furcht vor Verlust noch immer dabei, sie wird jedoch gepaart mit neuem Mut, Veränderung anzunehmen. Anekdotenreich, ernst und selbstironisch zugleich erzählt Christine Westermann von Erfahrungen und Situationen, die ihre Wahrnehmung geschult und sie auf einen neuen Weg gebracht haben.

Der Titel ist Programm: Ihre Erzählungen von den kleinen und großen persönlichen Abschieden in ihrem Leben sind keineswegs schwermütig oder tieftraurig. Manchmal sind sie wirklich federleicht.

======

Karten gibt es im VVK bei uns in der BAM!
Eintritt: EUR 15,- €

Am: Dienstag, 19. März 2019
Um: 20:00 Uhr
Ort: Meys Fabrik, Hennef, Beethovenstr. 21

Veranstalter

Buchhandlung am Markt GmbH

 

PREMIERENLESUNG MIT BRITTA SABBAG „BLACKWOOD“

PREMIERENLESUNG MIT BRITTA SABBAG „BLACKWOOD“

Britta Sabbag

Habe den Mut, Du selbst zu sein

Ende März erscheint „BLACKWOOD – Briefe an mich“, der neue Roman von Britta Sabbag- und die PREMIERENLESUNG findet am 04.04.2019 bei uns in der Buchhandlung statt.

Der Eintritt beträgt €10,00 und die Karten bekommt ihr ab sofort bei uns vor Ort in der Buchhandlung ( Tel. 02242 8 16 30 )

Blackwood:

Cover "Blackwood" Britta Sabbag

Stell dir vor, du bekommst einen Brief von deinem zukünftigen Ich. Würdest du ihn lesen? Für die 15-jährige Gesine ist das keine Frage. Natürlich würde sie. Denn nach dem Tod ihrer Mutter muss sie alleine zu einer Verwandten nach Irland ziehen.

In dem kleinen, verschlafenen Dörfchen Blackwood hat sie niemanden, mit dem sie so richtig über ihren Kummer sprechen kann.
Bis sie in einem geheimnisvollen alten Schreibtisch einen Brief von ihrem zukünftigen Ich findet, der ihre ganze Welt ganz schön durcheinanderbringt…

Die Bestsellerautorin Britta Sabbag lebt mit ihrem Mann und ihrem kleinen Sohn in der Nähe von Hennef!

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

„Der Roman „Blackwood – Briefe an mich“ hat mich total begeistert!

Humorvoll und in ihrem unverwechselbaren Schreibstil hat Britta Sabbag einen mitreißenden All-Age-Roman geschrieben, den man nicht so schnell vergisst! Großes Kopfkino!“ Uwe Madel

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Copyright Foto: Gabi Gerster

Karten gibt es im VVK bei uns in der BAM!
Eintritt: EUR 10,- €  mit Musik und irischen Köstlichkeiten!

Am: Donnerstag, 04. April 2019
Um: 20:00 Uhr
Ort: Buchhandlung am Markt, Hennef, Adenauerplatz 22

Margarete von Schwarzkopf liest aus „Schattenhöhle“

Margarete von Schwarzkopf liest aus „Schattenhöhle“

© Britta Schmitz

Margarete von Schwarzkopf liest aus ihrem Kriminalroman SCHATTENHÖHLE

Die Kunsthistorikerin Anna Bentorp stößt in einem Schloss im Ith auf ein ebenso kostbares wie mysteriöses Bild, das einen Hinweis auf einen verschollenen Schatz gibt.
Dessen Schicksal ist eng verflochten mit einer sagenumwobenen Höhle – und mit dem Tod mehrerer Menschen. Anna taucht tief in eine verstörende Vergangenheit ein, doch sie kann nicht verhindern, dass es weitere Tote gibt …
»Schattenhöhle« ist eine brillant recherchierte Kriminalgeschichte über eine Familiendynastie am Abgrund und zugleich ein stimmungsvoll-kluger Roman mit viel Historie, Kunst, Geologie und Herz.

Margarete von Schwarzkopf, geboren in Wertheim am Main, studierte in Bonn und Freiburg Anglistik und Geschichte. Sie arbeitete zunächst für die Katholische Nachrichtenagentur, dann als Feuilletonredakteurin bei der »Welt« und viele Jahre beim NDR als Redakteurin für Literatur und Film. Heute arbeitet sie als freie Journalistin, Autorin, Literaturkritikerin und Moderatorin.

Karten gibt es im VVK bei uns in der BAM!
Eintritt: EUR 10,-

Am: Dienstag, 29. Januar 2019
Um: 20:00 Uhr
Ort: Buchhandlung am Markt, Hennef, Adenauerplatz 22

Buch hier bestellen!