Wie alles begann

Buchhandlung am Markt Hennef

Buchhandlung am Markt – Nostalgie

Am 8. August 1980 öffnete Ursula Bank zum ersten Mal die Ladentür der Buchhandlung am Markt (BAM). Es sollte der Beginn einer erfolgreichen Geschichte sein.
Seit der Eröffnung am 8. August ist Ursula Bank Inhaberin und Geschäftsführerin der Buchhandlung am Markt. Als begeisterte Leserin stellte sie nach ihrem Umzug ins Rheinland fest, dass in der aufstrebenden Stadt Hennef etwas ganz Wichtiges fehlte – nämlich eine Buchhandlung!
Nachdem passende Räumlichkeiten gefunden waren, setzte sie ihre Pläne in die Tat um: In Hennef konnten sich die Bürger nun direkt am Marktplatz ihre Lese-Träume erfüllen.

Die Buchhandlung wächst

Die Hennefer nahmen „ihre“ Buchhandlung mit Begeisterung an, sie wuchs und wuchs, auch personell, und darum ist Uwe Madel – er arbeitete schon als Schüler, ab 1981, in der Buchhandlung – seit 1998 Mit-Inhaber und Mit-Geschäftsführer.

Buchhandlung am Markt GmbH Hennef

Buchhandlung am Markt – Innenansicht

1988 wurde die BAM von 70m² auf stolze 130m² erweitert. Den treuen Kunden sei Dank!
Früher war das Geschäft nur vom Markt her zu erreichen. Daher der Name „Buchhandlung am Markt“. 2002 expandierte das Bücherparadies zur Frankfurter Straße hin – übrigens mit einem eigenen Eingang –, und die Geschäftsfläche wurde auf 230m² ausgedehnt.

Nun fanden die Leseratten und Bücherfreunde ein noch größeres Warenangebot vor und konnten sich überdies in eine gemütliche Cafe-Ecke zurückziehen, um in Ruhe in den Büchern ihrer Wahl zu schmökern.

Ihre BAM heute

Unser persönliches Anliegen ist, mit unserem Sortiment stets aktuell zu sein und es innovativ zu erweitern.
Wir kennen unsere Kunden nun schon viele Jahre und haben festgestellt: BAM Kunden sind besonders kreativ und lieben es, Dinge selbst herzustellen. Seit 2012 haben wir daher unser Sortiment um hochwertige Wolle erweitert.
Entdecken Sie unser vielfältiges Angebot mit einem Blick in die Bücher vor Ort und lassen Sie sich von der Wolle umgarnen und inspirieren – und dabei können Sie auch noch einen Kaffee bei uns genießen.

Bücher zum Lesen - Wolle zum Fühlen

Bücher zum Lesen – Wolle zum Fühlen

Persönlich stehen wir Ihnen an sechs Tagen in der Woche zur Verfügung.
Wir freuen uns auf Sie!

Bekannte Autoren in Hennf und in der Buchhandlung

Die Buchhandlung am Markt unterstützt zahlreiche soziale Projekte in der Stadt Hennef, hilft den Schulen bei ihrer Arbeit als Bildungsträger, bereitet Büchertische zu Veranstaltungen vor und veranstaltet jährlich bis zu 12 Lesungen und Live-Veranstaltungen in ihren Räumlichkeiten.
Zahlreiche bekannte und auch unbekannte Autoren sind der Einladung gefolgt, und im Laufe der Jahre wurden viele Bestsellerautoren zu Freunden der Buchhandlung am Markt.

Die Autoren kommen immer wieder gerne zu Lesungen – auch, weil diese Veranstaltungen von den Bücherfreunden in Hennef und Umgebung begeistert aufgenommen werden.
Im Laufe der Jahre kamen und lasen zum Beispiel Werner Becker, Peter Scholl-Latour, Erich von Däniken, Egon Bahr, Gerhard Konzelmann, Dorothee Grütering, Stefanie Zweig, Hera Lind, Hannelore Kohl, Eva Wlodarek, Rebecca Gablé, Maria Blumencorn, Petra Hammesfahr, Anatol Regnier, Soname Yangchen, Christine Vogeley, Corinne Hofmann, Ursula Niehaus, Anne Fink, Sabine Kuegler, Michael Böckler, Sophie van der Stap, Michael Winterhoff, Lale Akgün, Tanja Heitmann, Rainer Schmidt, Ranga Yogeshwar, Wulf Dorn, Dora Heldt, Brigitte Riebe Stefanie Gerstenberger, Christina Döhlings, Ina Knobloch, Margarete von Schwarzkopf, Michael Fey Dodilett und Martina Schöps.

1995 folgte auch Annemarie Schimmel, die im selben Jahr den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen bekam, der Einladung der Buchhandlung.

Dieses Jahr, im April 2017 besucht uns die aus dem Fernsehn bekannte Dr. Yael Adler, mit Ihrer „Hautsprechstunde“.

Erfahren Sie hier mehr über die Veranstaltung.

Rückschläge gut weg gesteckt

Keine Erfolgsgeschichte ohne Katastrophen und Rückschläge: In der Nacht auf den 20. Dezember 1997 brannte die Buchhandlung völlig aus, und für drei Monate wurde ein „Not-Verkauf“ in einem Container auf dem Adenauerplatz eingerichtet. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Mitarbeiter und der Hennefer Bürger konnten Ursula Bank und Uwe Madel bereits im März 1998 die ersten Kunden wieder in „den eigenen vier Wänden“ empfangen.

Kundennnutzen im Mittelpunkt

Die Besitzer der Buchhandlung und ihre Mitarbeiter sind stolz darauf, dass die BAM auch zu einem Mittelpunkt des kulturellen Lebens in der Stadt Hennef geworden ist. Oberstes Ziel aber ist und bleibt es, die Lesewünsche der Bücherfreunde zu erfüllen – schnell, freundlich, kompetent, zuverlässig und serviceorientiert.

Pin It on Pinterest

Share This